TOP Ö 11: FFW Fahrzeug TLF - Abgabe an eine FFW im Katastrophengebiet (NRW oder RP) - Beratung und Beschlussfassung

Beschluss: Einstimmig beschlossen

Sachverhalt:

Mit Datum vom 19.01.2021 wurde im Marktgemeinderat beschlossen das außer Betrieb gestellte FFW Fahrzeug TLF 16/25 meistbietend bei einem Mindestverkaufspreis von 12.000 € zu verkaufen.

 

Das Fahrzeug wurde bereits bei den Online-Auktionshäusern Vebeg und Zoll eingestellt. Der Zielverkaufspreis konnte nicht erzielt werden. Das Höchstgebot betrug nur 8.155 €. 

 

In Kooperation mit weiteren Kommunen und dem Rotary Club Miltenberg wird vorgeschlagen, dieses Fahrzeug einer Freiwilligen Feuerwehr im Überschwemmungsgebiet in NRW bzw. RP zur Verfügung zu stellen. 

 

Der Spendenanteil des Marktes Kleinheubach soll bei ca. 4.000 € (ca. 1,00 € pro Bürger) bleiben.

 

 

Bgm. Münig hat eine Werkstatt gefunden, die kostenlos die TÜV-Abnahme vornimmt.

 

Das Fahrzeug wird abgeholt und die Feuerwehr Kleinheubach kann gerne bei diesem Termin dabei sein, antwortet Bgm. Münig auf Nachfragen von GR Neef zum Ablauf der Übergabe.


Beschluss:

Der Marktgemeinderat hebt den Beschluss vom 19.01.2021 auf:

„Der Marktgemeinderat stimmt dem Verkauf des FFW-Fahrzeuges Daimler-Benz 1019 AF mit dem amtlichen Kennzeichen: MIL-2066 zu. Der Mindestverkaufspreis beträgt 12.000,00 €

Bürgermeister Münig wird ermächtigt, einen entsprechenden Vertrag abzuschließen. „

 

Einstimmig beschlossen

 

 

Beschluss:

Der Marktgemeinderat Kleinheubach beschließt, dass FFW Fahrzeug TLF 16/25 einer Freiwilligen Feuerwehr im Katastrophengebiet kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Die Auswahl der Feuerwehr erfolgt in Zusammenarbeit mit allen Kooperationspartnern.