TOP Ö 7: Kindergarten Regenbogen Kleinheubach - Lüftungsanlage für Betreuungsräume - Beratung und Beschlussfassung

Beschluss: Einstimmig beschlossen

Sachverhalt:

Um den aktuellen Themen „Klima und Lüften“ bzw. Luftqualität im Bereich von Kindertagesstätten nachzukommen und gleichzeitig energieeffizient zu bleiben, ist ein modernes Lüftungssystem (mit Wärmerückgewinnung) empfehlenswert. Das Bundesamt für Wirtschaft und Wiederaufbau hat ein Förderprogramm für den Einbau stationärer RLT-Anlagen aufgelegt, das bis zu 80% der förderfähigen Ausgaben fördert.

 

Nachdem vom Ingenieurbüro Willhaug GmbH, Pirminstraße 1, 74821 Mosbach eine Untersuchung der drei Räume im Obergeschoss im Kindergarten Regenbogen bzgl. Lüftung und Kühlung durchgeführt wurde, war der Wunsch in der letzten Gemeinderatssitzung, zusätzlich eine Untersuchung aller Betreuungsräume Alt- sowie Neubau bzgl. einer Lüftungsanlage durchzuführen.

 

Hierbei wurden zwei Varianten untersucht, eine dezentrale Variante, die Geräte im Raum beinhaltet, sowie eine zentrale Lösung, die ein Außengerät auf dem Flachdach beinhaltet. Es wurde eine Grobkostenermittlung für das gesamte Projekt inkl. Betriebskosten erstellt.

 

 

Dezentral (im Raum)

Zentral (auf Dach)

3 Räume OG (incl. Kühlung)

148.048 €

3 Räume OG (incl. Kühlung)

148.048 €

9 Räume EG

297.970 €

9 Räume EG

359.850 €

Projekt Ges. Kosten

446.000 €

Projekt. Ges. Kosten

508.000 €

Unterhalt /Jahr

  18.000 €

Unterhalt /Jahr

  15.000 €

 

Die Verwaltung empfiehlt aufgrund statischer und immissionsschutzrechtlicher Unwägbarkeiten, sowie die bessere tägliche individuelle Steuerungen in den einzelnen Räumen die dezentrale Lösung.

 

 

Der Bauausschuss hat mehrheitlich empfohlen, zuzustimmen.


Beschluss:

Die Marktgemeinderat Kleinheubach beschließt auf Grundlage der Grobkostenschätzung vom 23.08.21 durch das Ingenieurbüro Willhaug, Pirminstraße 1, 74821 Mosbach, die dezentrale Lüftungsanlage auf die Räume im EG (ohne Kühlung) auszuweiten.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, den Förderantrag auf die Gesamtmaßnahme zu erweitern und die Planungen weiter voranzutreiben.