TOP Ö 10: Volkshochschule Abrechnung 2020 - Information

Sachverhalt:

Das Rechnungsergebnis der Volkshochschule Miltenberg für das Jahr 2020 liegt vor.

Das umzulegende Defizit beläuft sich auf 36.000,00 EUR. Es haben 82 Teilnehmer das Angebot der Volkshochschule wahrgenommen. Pro Teilnehmer hat der Markt Kleinheubach ein Defizit in Höhe von 42,908224 EUR zu decken, insgesamt sind dies 3.518,47 EUR.

 

Rechnungsergebnis der Volkshochschule Miltenberg und Umgebung für das Jahr 2020 gemäß der Zweckvereinbarung vom 18. März 1992, geändert am 21. Oktober 2002, am 12. Juli 2005, am 1. Juli 2008 und am 01. Januar 2019, laut geprüftem Verwendungsnachweis:

 

Summe Einnahmen                                                                        91.818,93 €

 

Summe Ausgaben                                                                         204.951,49 €

 

Förderbedarf                                                                               113.132,56 €

 

 

Der Förderbedarf für das Jahr 2020 beläuft sich auf 113.132,56 €.

Er übersteigt damit den in § 5 der Vereinbarung festgelegten aufteilungsfähigen Höchstbetrag von 80.000,00 € um 33.132,57 €.

Ausgangsbetrag für die folgende Berechnung ist 80.000,00 €.

Laut § 5 der Vereinbarung entfallen davon auf den Landkreis Miltenberg 20.000,00 € (25% des aufteilungsfähigen Höchstbetrags). Von den verbleibenden 60.000,00 € übernimmt die Stadt Miltenberg 40%, also 24.000,00 €. Der verbleibende Betrag von 36.000,00 € wird nach der Anzahl der Teilnahmen auf die Unterzeichnergemeinden der Vereinbarung umgelegt.

 

Bei 839 Teilnahmen aus den Unterzeichnergemeinden der Zweckvereinbarung (ohne Stadt Miltenberg) beläuft sich der Förderbedarf je Teilnahme auf 42,908224 € und verteilt sich wie folgt:

Teilnahmen aus Orten der Zweckvereinbarung

 

ohne Stadt Miltenberg:

839

Umzulegendes Defizit:

36.000,00 €

umzulegendes Defizit pro Teilnahme:

42,908224 €