TOP Ö 11: Eigenwirtschaftlicher Glasfaserausbau - Erneutes Angebot durch die Telekom mit Zeitplanung - Information (BA)

Sachverhalt:

 

Am 06.07.2021 hat der Marktgemeinderat einstimmig folgenden Beschluss gefasst:

Der Marktgemeinderat Kleinheubach strebt den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau durch einen Betreiber an und stimmt dem Abschluss einer Absichtserklärung zu.

 

Zum damaligen Zeitpunkt lag der Beginn eines eigenwirtschaftlichen Ausbaus bei der Firma GPG (Glasfaserprojekt Projekt GmbH) bei einem Bedarf von 20%, bei anderen Anbietern bei 40%.

 

Am 26.08.2021 teilte die Deutsche Telekom mit, dass die Vorvermarktungsquote für einen geplanten Breitbandausbau auch auf 20% gesenkt hat und weiterhin ihr Interesse als Versorger verkündet.

Am 28.09.2021 hat die Odenwald-Allianz die Information erhalten, dass die Telekom beabsichtigt alle Gemeinde der Odenwald-Allianz mit Bürgstadt und Neunkirchen mit eigenwirtschaftlichen FTTH Ausbau ohne Vorvermarktung auszubauen, unabhängig eines beabsichtigten Ausbaus eines Mitbewerbers. Eine verbindliche Zustimmung der Telekom zu diesem Angebot wird Anfang November erwartet. Schon jetzt wurde ein frühestmöglicher Baubeginn ca. Ende 2023 und Fertigstellung bis Anfang 2025 mitgeteilt.

 

 

Die Telekom hat in den letzten Monaten ihr Angebot stetig verbessert, d. h. jeder darf sich anmelden und erhält einen Glasfaseranschluss, ergänzt Bgm. Münig. Sobald eine verbindliche Absichtserklärung der Telekom vorliegt, wird er den Gemeinderat informieren und bis dahin keinen Vertrag unterschreiben.

 

Sinnvoll war, dass Laudenbach und Rüdenau Mitglieder der Odenwaldallianz sind, weshalb er zu Sitzungen immer eingeladen wurde, obwohl Kleinheubach kein Mitglied ist, so Bgm. Münig. Die Abwicklung über die Odenwaldallianz ist sehr hilfreich.